Übungen 2017
Funkübung
27. September 2017
Alberndorf
 
Die letzte Funkübung vor der abschließenden Zielfahrt der Gruppe 1 wurde am 27.09.2017 von der FF Alberndorf ausgearbeitet und durchgeführt.
Dabei mussten von den 4 Gemeindefeuerwehren verschiedene Wasserentnahmestellen im Einsatztgebiet der FF Alberndorf mittels Koordinaten ausfindig gemacht werden.
Das Ziel der Kameraden der FF Veitsdorf waren dabei zwei Oberflurhydranten im Bereich der Ortschaft Grassbach.
Anschließend ging es noch ins Feuerwehrhaus nach Alberndorf, wo Lotsen- und Nachrichtenkommandant BI Stockinger Franz wichtige Informationen über den Ablauf einer Alarmierung schilderte.


 
Monatsübung: Verschüttete Personen

12.06.2017

Riedegg

Kommandant Stv. Thomas Lehner, der diese Übung organisierte, wählte diesmal einen sehr interessanten Übungsschauplatz. Die Veitsdorfer Kameradinnen und Kameraden wurden mit dem Einsatzgrund: Verschüttete Personen zur Burgruine in Riedegg gerufen.

Übungsziel war die menschenschonende Bergung der Verletzten mit den der Feuerwehr zur verfügenden Utensilien wie Rettungstuch, Schaufeltrage, Leiter, usw.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurden die potenziellen Gefahren im Ruinentrakt aufgezeigt, die sicher nicht zu vernachlässigen sind, da das Grundfundament der Ruine bereits über 900 Jahre alt ist.

Des Weiteren zeigte Dr. Christian Wiesinger den Feuerwehrleuten die Räume des neu errichteten Ärztezentrums im Schloss Riedegg um im Einsatzfall über die Räumlichkeiten Bescheid zu wissen.

K800_IMG_20170612_195605K800_IMG_20170612_201431K800_P1010019K800_P1010029K800_P1010040
Fotos: FF Veitsdorf
 
Katastrophenschutzübung
13. Mai 2017

Alberndorf
 
Als erste Gemeinde im Bezirk wurde im Feuerwehrhaus von Alberndorf eine Katastrophenschutzübung abgehalten. Übungsannahme war ein schwerer Sturm von über 100 km/h der über das Gemeindegebiet von Alberndorf zog, wobei viele Bäume umknickten und alle Zufahrtstraßen ins Ortsgebiet und Dörfern unpassierbar machte. Weiters mussten 200 Personen, die auf einer Veranstaltung im Ort waren in Sicherheit gebracht werden.
 
An der Übung beteiligten sich Gemeindebedienstete von Alberndorf, sowie Bgm. Martin Tanzer und Pflichtbereichskommandant HBI Gerhard Gstöttenmayr, die die Übungsleitung über hatten.
Weiters waren Kameraden von den Feuerwehren Alberndorf, Kottingersdorf, Pröselsdorf und Veitsdorf anwesend.

Nach dem Einteilen der verschiedenen Stabsfunktionen wurde die Übung realitätsnah abgearbeitet und protokoliert.

Sehr zufrieden mit dem Zusammenarbeiten und dem Ablauf der Übung zeigte sich am Ende Bgm. Martin Tanzer und dankte allen beteiligten für die Durchführung der ersten KAT- Übung in seiner Gemeinde. 

Bericht und Fotos: BFK Urfahr 


 
« StartZurück12345WeiterEnde »

Seite 2 von 5
Counter
Seitenaufrufe : 489775