Katastrophenschutzübung
13. Mai 2017

Alberndorf
 
Als erste Gemeinde im Bezirk wurde im Feuerwehrhaus von Alberndorf eine Katastrophenschutzübung abgehalten. Übungsannahme war ein schwerer Sturm von über 100 km/h der über das Gemeindegebiet von Alberndorf zog, wobei viele Bäume umknickten und alle Zufahrtstraßen ins Ortsgebiet und Dörfern unpassierbar machte. Weiters mussten 200 Personen, die auf einer Veranstaltung im Ort waren in Sicherheit gebracht werden.
 
An der Übung beteiligten sich Gemeindebedienstete von Alberndorf, sowie Bgm. Martin Tanzer und Pflichtbereichskommandant HBI Gerhard Gstöttenmayr, die die Übungsleitung über hatten.
Weiters waren Kameraden von den Feuerwehren Alberndorf, Kottingersdorf, Pröselsdorf und Veitsdorf anwesend.

Nach dem Einteilen der verschiedenen Stabsfunktionen wurde die Übung realitätsnah abgearbeitet und protokoliert.

Sehr zufrieden mit dem Zusammenarbeiten und dem Ablauf der Übung zeigte sich am Ende Bgm. Martin Tanzer und dankte allen beteiligten für die Durchführung der ersten KAT- Übung in seiner Gemeinde. 

Bericht und Fotos: BFK Urfahr 


 
Counter
Seitenaufrufe : 489809