Leistungstest Atmschutzträger

11. November 2016

Alberndorf

Der Feuerwehrdienst erfordert im Allgemeinen körperliche Fitness. Besondere Ansprüche werden aber an die Atemschutzträger gestellt. Um diese körperliche Eignung auch zu gewährleisten wurden die Untersuchungsmodalitäten, aber auch der Intervall umgestellt. So muss nun ein Atemschutzträger jährlich den sogenannten Finnentest positiv absolvieren und sich alle 5 Jahre einer ärztlichen Untersuchung unterziehen. Dieser Test beinhaltet mehrere Stationen die der Aspirant in einer vorgegebenen Zeit zu absolvieren hat. So ist eine Strecke von insgesamt 100 Meter abzugehen, eine Reifen über eine Strecke von 3 Meter mit dem Hammer zu bewegen oder ein "Hindernissparkur" zu bewältigen. Diesen Test absolvierten am 11.11.2016 die Kameraden Gerhard und Christian Hahn, sowie Erwin Reichetseder. Alle Kameraden absolvierten den Test positiv, sodass der Atemschutz wieder 1 Jahr getragen werden darf.


14790678901560147906789019211479067890241214790678902423

 

 
Counter
Seitenaufrufe : 489687