Großübung Brandeinsatz

06.05.2022

Riedegg


Bei der gestrigen Großübung mit der Übungsannahme eines Brandes bei einem landwirtschaftlichem Objekt mit vermissten Personen gab es viel zu tun.

Beim Übungsobjekt handelte es sich um das Bauernhaus Reiserbauer der Familie Schustereder-Fischerlehner in Riedegg.

Bereits bei der Anfahrt zum brennenden Objekt wurde die FF-Altenberg zusätzlich zu den Feuerwehren Veitsdorf, Alberndorf, Kottingersdorf und Pröselsdorf nachalarmiert. 

Bei einer Geburtstagsfeier mit Kindern kam es durch die brennenden Kerzen auf der Torte zu einem Brand, der sich rasch ausbreitete.

Die Kinder waren noch in dem verrauchten Gebäude eingeschlossen, als die Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen. 

Wie viele Kinder als vermisst galten, war am Anfang unklar.

Mit schwerem Atemschutz drangen die Einsatzkräfte in die verrauchten Teile des Bauernhofes ein, um die verletzten Personen zu retten.

Der FMD-Dienst nahm diese entgegen und leistete Erste-Hilfe.

Zeitgleich wurde die Brandbekämpfung von außen durchgeführt.

Erschwerend kam dazu, dass sich rund um das landwirtschaftliche Objekt am Hügel keine Wasserentnahmestelle in unmittelbarer Nähe befand. 

Somit musste eine Zubringerleitung von der Großen Gusen über 460m, aufgrund des Höhenunterschied mit 2 Pumpen, zum Brandobjekt verlegt werden.

Nach mehrfacher Befragung der Hausbesitzerin und der Kinder der Geburtstagsfeier konnte sichergestellt werden, dass alle 12 Kinder gerettet wurden.

Kurz darauf kam der Funkspruch "Brand aus" und die Übung wurde beendet.


Bei der gemeinsamen Übungsnachbesprechung mit Jause und Getränken vor Ort wurde die gute Zusammenarbeit der vier Alberndorfer Gemeindefeuerwehren und der FF-Altenberg ein weiteres mal hervorgehoben.
Acht Feuerwehrautos und ca. 80 FeuerwehrkameradInnen waren bei der Großübung beteiligt.  


Danke an die Kollegen Gerald Palmetshofer und Dominik Mühlböck für die Ausarbeitung der Übung und an alle Beteiligten, die mitgeholfen haben; insbesondere den Mitgliedern der Feuerwehrjugend Veitsdorf, die die vermissten Kinder spielten.

Ein herzliches Dank auch an die Familie Schustereder-Fischerlehner, die uns das Übungsobjekt zur Verfügung stellte.


abcde
 Fotos: privat
 
Counter
Seitenaufrufe : 568018